Welche Form sollte ein Bräter haben?

Zenker BräterSo unterschiedliche Bräter es auch auf dem Markt gibt, so unterschiedlich sind Materialen, Form und Einsatzmöglichkeiten der Bräter. Fast jeder hat einen in der Küche, der oft oder weniger oft zum Einsatz kommt. Viele wollten den Bräter jedenfalls nicht mehr missen, da er zu vielen Gelegenheiten zum Einsatz kommt. Doch welche Form ist sinnvoll für einen Bräter? Eignen sich die verschiedenen Modelle für alle Zwecke? Zunächst mal ist es wichtig zu wissen, was man mit dem Bräter alles machen möchte und welche verschiedenen Formen es überhaupt zu kaufen gibt.

Wofür können Bräter eingesetzt werden?

Welche Form sollte ein Bräter haben?Nicht nur für den oft geliebten Gänse- oder Entenbraten ist der Bräter ein sehr beliebtes Hilfsmittel. Es gibt noch zahlreiche andere Einsatzmöglichkeiten für Bräter:

  • Zubereitung von Fisch
  • Gemüse
  • Bratengerichte
  • Suppen und Eintöpfe

Welche Bräter-Formen gibt es?

Wenn Sie im Online Shop nach einem Bräter Ausschau halten, begegnen Ihnen eine Reihe von verschiedenen Formen. Diese lassen sich grob in die folgenden Kategorien einteilen:

  • Länglich-ovale Bräter
  • Rechteckige Bräter
  • Runde Bräter

Je nach Verwendungszweck eignen sich einige Modelle mehr oder weniger gut für bestimmte Gerichte. Grundsätzlich sollte immer auf eine hohe Qualität und eine einwandfreie Verarbeitung geachtet werden. Vor allem die seitlichen Griffe sollten fest verankert sein und je nach Modell sollte der Bräter mit einem passenden Deckel ausgestattet sein. Dann ist es wichtig, die Maße ausfindig zu machen, denn auch diesbezüglich unterscheiden sich die Bräter teils enorm.

Hinweise
Der länglich-ovale Bräter Ein länglich oval geformter Bräter ist für große Braten, wie eine Gans oder eine Ente am besten geeignet. Diese Form von Brätern sieht man oft zu Festtagen, wie beispielsweise Weihnachten oder Silvester im Einsatz. Neben Fleisch kann auch Fisch in den ovalen Brätern ideal zubereitet werden. Für den Einsatz auf dem Herd ist die lange Form eher ungeeignet, da die meisten Kochfelder rund sind. So geht nur unnütz Energie verloren.
Der rechteckige Bräter Ein rechteckiger Bräter ist nicht nur zum Zubereiten von Fleisch, sondern auch von Gemüse geeignet. Praktischerweise kann in einem runden Bräter sogar beides gleichzeitig zubereitet werden. Je nach Größe ist allerdings nicht immer sicher, dass große Braten hineinpassen. Auch bei Fisch kann es eng werden. Wenn Sie allerdings nur Schmortöpfe oder Gulasch in großen Portionen zu bereiten, ist der rechteckige Bräter eine gute Anschaffung.
Der runde Bräter Runde Bräter eignen sich für so ziemlich alle Schmorgerichte und Eintöpfe. Das Praktische an runden Brätern ist die Tatsache, dass sie durch ihre Form auch auf dem Herd genutzt werden können. Im Gebrauch zeigt sich allerdings, dass viele Braten aufgrund ihrer Größe oft nicht in die runde Form hinein passen. Wenn Sie also den Bräter ausschließlich für große Braten benötigen, empfiehlt sich die runde Form nicht.

Vor- und Nachteile eines Bräters

  • schonende Zubereitung
  • sehr geräumig
  • benötigt viel Platz im Küchenschrank

Fazit – welcher Bräter soll es sein

Da die Geschmäcker und Ansprüche verschieden sind, gibt es keinen allgemeingültigen Geheimtipp, welcher Bräter der Beste ist. Am besten ist es wirklich, sich im Vorfeld ausgiebig zu informieren, vielleicht auch Erfahrungsberichte und Bewertungen im Online Shop zu durchstöbern und Bekannte um Rat zu fragen.

Tipp! Oft können auch Freunde und Familienmitglieder hilfreiche Erfahrungen weitergeben und Ihnen Ihre Kaufentscheidung erleichtern. Viele möchten ihren Bräter nicht mehr missen müssen, denn es ist eine praktische Anschaffung, die sich lohnt.

Neuen Kommentar verfassen