Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

ELO Gänsebräter 42cm Test

Elo Gänsebräter 42cm

Elo Gänsebräter 42cm
Elo Gänsebräter 42cm

Unsere Einschätzung

Elo Gänsebräter 42cm Test

<a href="https://www.braeter.org/elo/gaensebraeter-42cm/"><img src="https://www.braeter.org/wp-content/uploads/awards/900.png" alt="Elo Gänsebräter 42cm" /></a>

Einschätzung
Ausstattung &
Verarbeitung
Kochergebnis &
Reinigung
Preis-Leistung

Merkmale

  • innen und außen schwarz emailliert
  • widerstandsfähig gegen alle üblichen Speisesäuren
  • Stufenrand mit Auflage-Abtropfdeckel
  • emaillierte Hohlgriffe am Topf und Deckel
  • für Elektro-, Gas-, Kohle-, Glaskeramik- und Induktionskochfelder geeignet

Vorteile

  • Für viele Herdarten geeignet
  • Leicht
  • Preis-Leistung

Nachteile

  • Verarbeitung

Typ

  • Backofenfester Bräter
  • Bräter für den Elektroherd
  • Bräter für den Gasherd
  • Bräter für Glaskeramikkochfeld
  • Runder Bräter
  • Spülmaschinenfester Bräter

Technische Daten

Marke / HerstellerElo
ModellGänsebräter 42cm

Der ELO 42cm Bräter ist ein Modell aus Stahlblech und einem Durchmesser von 42 cm, der emailliert und für alle Herdarten geeignet ist. Genutzt werden kann er zum Anbraten, Schmoren und Garen, zudem ist der Deckel als Pfanne nutzbar. Auch in den Backofen kann beides geschoben werden.

Ausstattung und Wie ist die Verarbeitung?

Der Bräter aus dem Hause ELO hat einen Durchmesser von 42 cm, zudem ist er oval. Gefertigt wurde er aus Stahlblech, innen sowie außen wurde er darüber hinaus emailliert. Grundsätzlich eignet sich dieser Bräter für alle Herdarten, auch für Induktion. Auch im Backofen kann er genutzt werden. Die Emaillierung soll nicht nur ein Anbrennen verhindern und eine schnelle sowie einfache Reinigung ermöglichen, sondern sie ist auch geschmacksneutral, hitzebeständig und antibakteriell. Die Maße des Bräters belaufen sich auf 30,0 x 42,0 cm, seine Wandstärke beträgt 0,8 mm und sein Gewicht 3,0 kg. Optisch und von der Haptik her macht dieses Modell keinen sonderlich hochwertigen Eindruck, berichten Käufer auf Amazon, angesichts des Preises hatten wir das auch nicht erwartet. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

» Mehr Informationen

Kochergebnis und Reinigung

Die Emaillierung des ELO ist im Grunde gut, natürlich kann man diese nicht mit der von teureren Modellen jenseits der 100 Euro vergleichen, wie uns die Kundenbewertungen auf Amazon verraten. Etwas mehr Öl oder auch Fett braucht man natürlich schon. Etwas aufwendig ist die Reinigung, denn wenn etwas anbrennen sollte, muss schon ordentlich geschrubbt werden, heißt es weiter. Die Wärmeverteilung ist ok, auf Induktion nicht ganz so toll, lesen wir. Zudem hat Kunden die Wärmehaltung nicht zu 100 Prozent überzeugt. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

» Mehr Informationen

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man den ELO für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar, Einschätzung erfolgt auf Grundlage des ursprünglichen Preises) Euro im Online-Shop von Amazon. Das ist nicht viel Geld für diesen Topf der Einsteigerklasse. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

» Mehr Informationen

Wie lautet das Fazit?

Der ELO ist ein recht vielseitig einsetzbarer Bräter, der sich wohl für die meisten Haushalte ideal eignet. Er kostet nicht viel, ist platzsparend und hat einen großen „Innenraum“. Wer sich allerdings als ambitionierter Koch sieht, der wird mit diesem Modell nur bedingt zufrieden sein, denn man muss schon mehr investieren, wenn man sehr gutes Handwerkszeug kaufen möchte. Wir vergeben aufgrund von Kundebewertungen und Produktbeschreibung insgesamt 3.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 6 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.7 Sterne vergeben.

» Mehr Informationen

Preisvergleich: Elo Gänsebräter 42cm

Bei Ebay kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Bei Otto kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Daten am 20.11.2019 um 16:01 Uhr aktualisiert*

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Elo Gänsebräter 42cm gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?