Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Gemüse schonend im Bräter zubereiten

Kopf BräterSeit einiger Zeit ist das Bewusstsein für eine gesunde und ausgewogene Ernährung gewachsen. Gemüse ist spätestens seitdem nicht mehr nur eine Beilage zu einem deftigen Fleischgericht, sondern kann in der richtigen Kombination eine vollwertige Mahlzeit darstellen. Damit dies gelingt, kommt es allerdings auf die richtige Zubereitung an. Nur wenn es schonend gegart wird, bleiben der Geschmack, die Qualität und die Vitamine erhalten. Aber wie kann man Gemüse schonend zubereiten und welche Kochutensilien braucht man dazu? Diese und weitere Fragen zu dem Thema beantworten wir Ihnen in diesem Text.

Gemüse schonend im Bräter zubereiten: So geht es

Gemüse schonend im Bräter zubereitenFrisches und rohes Gemüse enthält die meisten Vitamine. Doch Rohkost ist nicht jedermanns Sache und auf Dauer ziemlich eintönig. Mit dem Wissen, das wir heute haben, kennen wir allerdings auch andere Möglichkeiten, um Gemüse so zubereiten zu können, das es auch danach noch seine wichtigen Stoffe behält. Braten, grillen und kochen sind dazu nicht geeignet. Dies liegt daran, dass es sich um Zubereitungsarten handelt, die vergleichsweise lange dauern. Dadurch gehen Vitamine und Nährstoffe verloren und setzen sich im Kochwasser oder im Fett ab. Besser ist es, das Gemüse zu blanchieren, zu dämpfen oder zu dünsten. Alles, was Sie dazu benötigen, ist es Kochtopf – beispielsweise einen Bräter – und einen Herd.

» Mehr Informationen

Die schnellste Art, Gemüse in einem Bräter-Modell schonend zuzubereiten ist, es zu blanchieren. Geben Sie dazu einfach Wasser in den Bräter, das Sie mit etwas Salz versetzen. Bringen Sie es zum Kochen und legen anschließend das Gemüse für 2 bis 4 Minuten ein. Ist die Zeit verstrichen, sollten Sie das Gemüse aus dem Wasser herausnehmen und in Eiswasser einlegen. Durch das rasche Abkühlen unterbrechen Sie das Garen und verhindern, dass sich Bitterstoffe bilden.

Die zweite Möglichkeit, Gemüse schonend zuzubereiten, ist, es zu dämpfen. Geben Sie auch dazu Wasser in den Bräter, das Sie zum Kochen bringen. Legen Sie anschließend ein Sieb oder einen Gareinsatz ein und breiten das Gemüse darauf aus. Achten Sie darauf, dass es nicht mit dem Wasser in Kontakt kommt, sondern ausschließlich durch den Wasserdampf gegart wird. Um den Geschmack des Gemüses zu beeinflussen, können Sie Gewürze und Kräuter in das Wasser geben. Nehmen Sie das Gemüse nach 10 bis 15 Minuten aus dem Wasserdampf.

Beim Dünsten kann ein Bräter seine Eigenschaften gut ausspielen. Denn es kommt dabei darauf an, dass das Gefäß so verschlossen werden kann, sodass die Flüssigkeit nicht entweichen kann. Beim Dünsten wird in erster Linie die im Gemüse enthaltene Flüssigkeit verwendet. Legen Sie das Gemüse in den Bräter, verschließen Sie ihn und stellen ihn bei mittlerer Hitze auf den Herd. Die Zubereitungszeit variiert zwischen 3 und 15 Minuten. Speziell bei Möhren, die kaum eigene Flüssigkeit besitzen, dauert die Zubereitung länger. Damit das Garen funktioniert, muss bei flüssigkeitsarmen Gemüsesorten Wasser hinzugegeben werden. Das ist bei anderen Gemüsesorten nicht der Fall. Da Sie beim Dünsten wenig Flüssigkeit verwenden, sollte Sie sehr genau darauf achten, dass das Gemüse nicht anbrennt.

Die genannten Zubereitungszeiten variieren je nach Gemüsesorte. Sie sollten beim Zubereiten immer wieder einen Blick in den Bräter werfen und durch Einstechen oder Kosten überprüfen, ob das Gemüse ausreichend gegart ist.

Übrigens: Nicht nur Gemüse können Sie auf diese Art schonend zubereiten. Auch für Obst ist es nutzbar.

Aus diesen Gründen ist dämpfen, garen und dünsten von Gemüse gesund

Die vorgestellten Zubereitungsarten sind gesund, kalorienarm und gut verträglich. Dies liegt an den folgenden Eigenschaften:

» Mehr Informationen
  • Das Gemüse wird alleine durch das heiße Wasser schonend zubereitet. Sie benötigen also keinen Zucker oder andere Zusatzstoffe.
  • Das Gemüse kommt mit dem in Wasser gelösten Salz beim Blanchieren nur kurz oder beim Dämpfen nur in geringen Mengen in Berührung.
  • Sie benötigen nicht wie beim Braten Fett oder Öl, um das Gemüse zu garen.

Gemüse schonend im Bräter zubereiten: Das sind die Vorteile und Nachteile

Wir haben die Vorteile des schonenden Zubereitens von Gemüse gezeigt. Aber es gibt auch ein paar wenige Nachteile. Unsere Übersicht zeigt Ihnen, welche es sind.

» Mehr Informationen
Vorteile Nachteile
schnelles, einfaches und gesundes Zubereiten speziell das Dünsten erfordert besondere Kontrolle und Sorgfalt
Methoden sind vielseitig für Gemüse, Obst und andere Rohkost verwendbar Gemüse erhält nicht wie beim Braten Röstaromen
natürliche Geschmacksstoffe und Aromen können ergänzt werden, um den Geschmack zu variieren

Bildnachweise: Adobe Stock / Klaus Eppele, Amazon/ Kopf

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Gemüse schonend im Bräter zubereiten
Loading...

Neuen Kommentar verfassen