Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Zwiebelschneider – da bleibt das Auge trocken!

Zwiebelschneider In Europa stehen die Deutschen, gleich nach den Briten auf dem zweiten Platz im Zwiebelverzehr. Und das kommt nicht von ungefähr, denn das aromatische Lauchgemüse mit seinem scharf-süßlichen, schwefelartigen Geschmack lässt sich vielseitig nutzen. Ob in der Soße, als Gemüse, im Dip oder als Kuchen, als Scheiben, Ringe oder Würfel, die Verwendung von Zwiebeln kennt schier keine Grenzen. Leider birgt die schmackhafte Knolle jedoch einen großen Nachteil: Ihr scharfer Saft bringt uns zum Weinen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Hausfrauen und Köche zum Zwiebelschneiden ohne Tränen gerne einen Zwiebel-Zerkleinerer nutzen. Wie ein Zwiebelschneider Test zeigt, gibt es den praktischen Küchenzerkleinerer als Zwiebelschneider elektrisch oder mechanisch. Wir erklären Ihnen, was es mit den verschiedenen Modellen auf sich hat, ob ein Zwiebelzerhacker wirklich notwendig ist und wo Sie ihn erwerben können.

Zwiebelschneider Test 2019 / 2020

Ist ein Zwiebel-Zerkleinerer wirklich sinnvoll?

Zwiebelschneider Wer der Meinung ist, richtig Zwiebel schneiden lässt sich nur mit einem Zwiebelschneider, der ist schief gewickelt. Ein Koch, also sozusagen ein Profi Zwiebelschneider, zerkleinert die scharfe Knolle mit dem Messer in gleichmäßige Scheiben, Ringe oder Würfel. Soll das Lauchgemüse besonders fein werden, steht der Mixer zur Verfügung. Auch der geübten Hausfrau würde das Zerkleinern der wichtigen Speise-Zutat in der Regel keine Probleme bereiten, wäre da nicht der beißende Zwiebelsaft, der auch die Profis zum Weinen bringt.

» Mehr Informationen

Es gibt verschiedene Tipps, die das Zwiebelschneiden ohne Tränen versprechen:

  • Sie können eine Schwimm- oder Taucherbrille aufsetzen.
  • Sie können mit Kontaktlinsen arbeiten.
  • Sie können die Zwiebel vor dem Schneiden unters kalte Wasser halten.
  • Sie können die Nase mit einer Wäscheklammer verschließen und nur durch den Mund atmen.
  • Sie können während des Zwiebelschneidens einen Schluck Wasser im Mund behalten.
  • Sie können einen Zwiebelschneider nutzen.

Wahrscheinlich ist jedoch einzig der letzte Tipp wirklich von Erfolg gekrönt. Und, wie ein Zwiebelschneider Test bewiesen hat, spielt es dabei keine Rolle, ob ein elektrischer Zwiebelschneider oder ein mechanischer Zwiebelschneider zur Anwendung kommt. Zur Übersicht finden Sie daher hier die Vor- und Nachteile des Zwiebel-Zerkleinerers aufgelistet:

Vor- und Nachteile eines Zwiebelschneiders

  • Weil sich die Zwiebel während des Schneidevorgangs bei allen Zwiebelschneidern in einem Behälter befindet, werden die Schleimhäute nicht gereizt und die Augen bleiben trocken.
  • Weil Ihre Hände nicht mit dem Zwiebelsaft in Berührung kommen, nehmen Sie auch den unangenehmen Geruch nicht an.
  • Weil die Zwiebelschneider mit mehreren Messern ausgestattet sind und mit nur einem Handgriff eine halbe Zwiebel zerkleinert wird, geht das Zwiebelschneiden viel rascher vonstatten.
  • Mit den meisten Zwiebelschneidern lassen sich auch andere Gemüsesorten ruckzuck zerkleinern.
  • Weil Ihre Finger beim Schneiden durch den Behälter vor den Messern abgeschirmt sind, können Sie sich nicht verletzen.
  • Der Zwiebelschneider ist ein zusätzliches Küchengerät, das Platz wegnimmt.

Zwischenfazit: Auch wenn Sie nur sehr selten Zwiebeln schneiden, ist ein Zwiebel- und Gemüseschneider eine sinnvolle Anschaffung. Allerdings muss es in diesem Fall nicht unbedingt ein Zwiebelschneider Testsieger sein. Ein preiswertes, einfaches Gerät ist vollkommen ausreichend.

Tipp: Wer häufig Zwiebeln zerkleinert, entscheidet sich für ein Gerät aus Edelstahl. Das ist langlebig, robust und lässt sich mühelos reinigen. Oftmals ist es sogar spülmaschinenfest.

Bester Zwiebelschneider – so fällt die Entscheidung leichter

Gerade beim Zwiebel-Zerkleinerer ist die Auswahl an Geräten recht vielseitig. Um Ihnen einen Überblick zu geben und Ihre Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die verschiedenen Modelle in einer Tabelle für Sie zusammengefasst:

» Mehr Informationen
Zwiebel- und Gemüseschneider-Modell Erklärung Vorteil / Nachteil
Universalzerkleinerer Ist sowohl als mechanischer, wie auch als elektrischer Zwiebelschneider zu haben. Zerkleinert neben Zwiebeln auch anderes Gemüse, weiche Nüsse, Kräuter, etc.
  • vielseitig verwendbar
  • als elektrischer Zwiebelschneider umweltschädlich
Zwiebelschneider zum Ziehen, Als Zwiebelschneider Tupperware oder von anderen Markenherstellern erhältlich. Beim Zwiebelschneider Tupperware Nachkauf von Ersatzteilen möglich. Einfache Handhabung durch Seilzug, Unterteil spülmaschinengeeignet
  • liefert perfekte Ergebnisse
  • Deckel mit Zugmechanismus nicht spülmaschinenfest
Zwiebelschneider zum Drehen Durch Drehen an einem Knopf im Deckel werden die Messer in Bewegung gebracht und die Zwiebeln geschnitten. Je länger Sie drehen, umso feiner werden die Zwiebeln. Oftmals auch für andere Gemüsesorten geeignet.
  • einfache Handhabung
  • nicht für die Spülmaschine geeignet
Zwiebelschneider zum Drücken Bei manchen Modellen wird die Zwiebel auf fest installierte Messer gelegt und durchgedrückt, bei anderen sind die Messer mit einem Knauf verbunden, der nach unten gedrückt werden muss. In beiden Fällen ist Kraft notwendig. Manchmal entsteht Zwiebel-Matsch.
  • es handelt sich häufig um sehr preiswerte Modelle
  • oft werden die Zwiebeln nicht geschnitten, sondern zerdrückt
Zwiebelschneider elektrisch Besonders für Viel-Schneider geeignet. Einfache Handhabung per Knopfdruck. In der Regel auch für andere Gemüsesorten, Kräuter, Knoblauch und weiche Nüsse verwendbar.
  • liefert optimale Ergebnisse
  • umweltschädlich, da Stromverbrauch

Tipp: Wer häufig Zwiebeln zerkleinert, sollte unbedingt darauf achten, dass Ersatzteile, wie Messer oder Seilzug (beispielsweise beim Tupper-Zwiebelschneider) zu bekommen sind.

Zwiebelschneider günstig kaufen – mit dem Zwiebelschneider Test klappt’s bestimmt

Auch wenn Sie Ihr neues Küchengerät selbstverständlich möglichst preiswert ergattern möchten, sollten Sie nicht unbedingt beim erstbesten Schnäppchen von Aldi, Lidl oder auch Tchibo zuschlagen. Auch von einem gebrauchten Zwiebelschneider über eBay ist eher abzuraten. Denn gerade bei den Billig-Angeboten hält sich die Qualität oftmals in Grenzen. Wie ein Zwiebelschneider Test gezeigt hat, weisen preiswerte Modelle oftmals folgende Mängel auf:

» Mehr Informationen
  • Die Messer sind nicht aus Edelstahl und beginnen zu rosten.
  • Der Kunststoffdeckel ist schlecht verarbeitet und es landen kleine Plastikteilchen im Schnittgut.
  • Die Zwiebeln werden nicht geschnitten, sondern zerdrückt.
  • Das Ergebnis sind sehr ungleichmäßige Zwiebelstücke oder gar Zwiebelmatsch.
  • Es tritt viel Saft aus beim Schneiden.

Möchten Sie lange Freude an Ihrem Zwiebel-Zerkleinerer haben, sollten Sie sich für ein Markengerät entscheiden, das Sie problemlos und stresslos im Online-Shop erwerben können. Veranstalten Sie Ihren eigenen Zwiebelschneider Test , indem Sie die Produktbeschreibungen genau durchlesen. Zusätzlich sollten Sie in einem Testbericht nachsehen, ob Ihr Favorit all das kann, was Sie sich wünschen. Zum Schluss ermitteln Sie durch einen Preisvergleich Ihren individuellen Zwiebelschneider Testsieger. Auf diese Weise dürfen Sie erstklassige Qualität zu einem fairen Preis erwarten.

Zur schnelleren Auswahl hier die führenden Marken:

  • Tupperware
  • GEFU
  • Lurch
  • Westmark
  • Zyliss
  • Leifheit
  • Culinario
  • Rösle
  • Fissler
  • Mr Easy
  • AMC
  • Bosch
  • Siemens
  • WMF

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen