Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Elektroherde – Typen und Varianten

ElektroherdeDer Elektroherd gehört in deutschen Küchen längst zum Standard. Denn dieses Haushaltsgerät wird zum Kochen, Backen und Braten gleichermaßen verwendet. Wer einen neuen Elektroherd kaufen möchte, findet im Handel eine unübersichtliche Vielfalt an Geräten. Vom Elektroherd mit Ceranfeld bis zum Induktionsherd gibt es diverse Gerätetypen. Auch die Bauarten sind unterschiedlich und der Handel bietet den Einbauherd ebenso wie den Standherd. Zudem werden besonders sparsame Geräte angeboten, wie der Elektroherd A+++. In einem Elektroherd Test können Sie sich verschiedene Typen und Bauarten anschauen. Der folgende Artikel gibt vorab schon mal eine gute Übersicht über die unterschiedlichen Elektroherde.

Elektroherd Test 2020

Wie funktioniert ein Elektroherd?

ElektroherdeDie grundlegende Funktionsweise vom E-Herd hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht entscheidend verändert. Um Strom in Wärme umzuwandeln, fließt der elektrische Strom durch den widerstandsbehafteten Leiter. Dadurch wird der Leiter erwärmt. Wenn man den Stromfluss auf die Elektroherdplatte reduziert, sinkt die Temperatur im Kochfeld nur langsam – im Gegensatz zum Induktionsherd oder Gasherd. Bei einem Elektroherd bleibt nach dem Kochvorgang immer eine Restwärme.

» Mehr Informationen

Die Bauarten der Elektroherde

Im Wesentlichen gibt es für Elektroherde nur zwei verschiedene Bauarten:

» Mehr Informationen
  • Elektroherd freistehend
  • Elektroherd Einbau

In einem Elektroherd Test findet man beide Bauarten mit unterschiedlichen Ausführungen. Vor 20 Jahren war das Kombi-Gerät aus Backofen und Kochplatten ein üblicher Standard. Mittlerweile gibt es das Elektroherd Set, bestehend aus Backofen und einem autarken Kochfeld. Dieses Herd Set bietet den großen Vorteil, dass man beide Geräte räumlich getrennt voneinander einbauen kann. Auf diese Weise lässt sich der Backofen auf eine rückenschonende Höhe einbauen und die Kochfelder sind nicht mit dem Ofen verbunden. Dies findet man häufig beim Elektroherd mit Ceranfeld. In solchen Fällen sind zwei Stromanschlüsse erforderlich.

Elektroherd anschließen

Für den Elektroherd Anschluss sollte man einen Fachmann kontaktieren. Denn ein E-Herd wird in den meisten Fällen mit Starkstrom betrieben und Elektroinstallationen dürfen in Deutschland nur Meisterbetriebe durchführen. Ein Laie darf den Küchenherd nicht selbst anschließen.

» Mehr Informationen

Vor dem Anschließen wird der Elektriker die entsprechenden Sicherungen im Verteilerkasten ausschalten. Die Herdanschlussdose hat eine Spannung von 400 Volt. Einzelne Anschlüsse haben nur 230 Volt, so dass der Elektriker eine Brücke zwischen den einzelnen Phasen einbauen kann. Wenn man die einzelnen Phasen mit einem Spannungsprüfer misst, zeigt das Gerät 230 Volt an. Zudem wird beim Herdanschluss der Drehstrom so verschaltet, dass jede einzelne Platte sowie der Backofen 220 Volt verteilt.

Anwendungsbereiche der Elektroherde

Je nach Bauart gibt es für den Standherd und dem Einbauherd unterschiedliche Anwendungsbereiche. Der Standherd hat zumeist eine Tiefe von 60 cm und eine Höhe von 85 cm. Die Breite beträgt zumeist 60 cm und das Standgerät kann somit fast überall aufgebaut werden. Einzelne Hersteller bieten den Elektroherd mit nur 50 cm Breite an.

» Mehr Informationen

Diese Flexibilität ist ein großer Vorteil: Beim Einbauherd geht es um die Integration in eine Küchenzeile, um das Gerät harmonisch einzufügen. Zudem muss das Kochfeld mit der Arbeitsplatte angepasst werden. Beim Standgerät ist nur der Weg zum Anschluss zu beachten.

Die verschiedenen Kochfelder

Je nach Bedürfnis und Kochverhalten bieten die Hersteller den Elektroherd in den unterschiedlichsten Ausführungen an. Zu den sichtbarsten Unterschieden zählen die verschiedenen Kochplatten. Vom Elektroherd mit Induktionskochfeld bis zum E-Herd mit Ceranfeldern gibt es verschiedene Varianten. Ein Gas Elektroherd ist ebenfalls sehr beliebt und wird zumeist als Kombination aus Elektrobackofen und gasbetriebenen Kochfeldern angeboten.

» Mehr Informationen

Die Ausführungen im Überblick:

  • Elektroherd mit Induktion
  • E-Herd mit Cerankochfeldern
  • Gas Elektroherd

In einem E-Herd Test werden zumeist Geräte in verschiedenen Ausführungen getestet. Beim Cerankochfeld wird die Wärme ausschließlich nach oben abgeleitet. Außerhalb vom Ceran sind die Bereiche kalt und die Energieeffizienz ist sehr hoch. Dagegen bietet der Elektroherd mit Induktion eine sehr schnelle Hitzeentwicklung, so dass man neben der Zeit auch Energie einspart. Auch die Sicherheit spricht für den Induktionsherd, da nur der Topf heiß wird und nicht das Kochfeld.

Kochfelder für E-Herd Vorteile
Glaskeramik, Ceranfelder Energieeffizienz, Handhabung, schnelle Hitzeentwicklung
Induktion Sicherheit, schnelle Aufwärmzeit, sparsamer Verbrauch
Gas kurze Ankochzeiten, Ausschalten ohne Nachwärme, geringer Energieverbrauch

Die Extras der E-Herde

Wenn man sich den einen oder anderen E-Herd Test genau anschaut, erkennt man viele Sonderfunktionen. Vom Elektroherd mit Backwagen bis zu den versenkbaren Drehknöpfen ist die Bandbreite der Extras sehr groß. Zudem haben viele Öfen eine Kindersicherung und das Elektroherd Set beinhaltet neben Ofen und Kochplatte auch diverses Zubehör, wie der Kombirost oder die Universalpfanne. Mit der 3D-Heißluft kann man auf drei Backblechen gleichzeitig verschiedene Speisen zubereiten.

» Mehr Informationen

Hier einige Extras der Elektroherde im Überblick:

  • Elektroherd mit Backwagen
  • Herd Set mit Zubehör
  • Drehknöpfe versenkbar
  • Kindersicherung
  • Timer
  • Bedienelemente des Kochfeldes per TouchPad
  • 3D-Heißluft
  • Selbstreinigungsfunktion

Die verschiedenen Ausführungen der E-Herde

Vom besonders sparsamen Elektroherd A+++ bis zum schmalen E-Herd gibt es die unterschiedlichsten Varianten. Auch Herde mit nur 2 Platten werden angeboten, um den kleinen Haushalt auszustatten. Die Varianten im Überblick:

» Mehr Informationen
  • E-Herd mit hoher Energieeffizienz
  • schmaler Elektroherd, 50 cm
  • Elektroherd freistehend
  • Elektroherd Einbau
  • Herd mit 2 Platten

Vom 50 cm Standgerät bis zum E-Herd mit diversen Extras gibt es die unterschiedlichsten Ausführungen. Diese Geräte gibt es von verschiedenen Marken.

Elektroherd im Internet oder im Handel kaufen

Im Internet bieten fast alle bekannten Hersteller ihre Elektrogeräte an. Vom Siemens Elektroherd bis zum Miele Elektroherd ist die Auswahl sehr vielfältig. Während stationäre Händler wie Saturn oder Media Markt nur ein begrenztes Sortiment verkaufen können, bietet der Online-Handel eine größere Vielfalt. Dort findet man den AEG Elektroherd als Einbauherd und als Standherd. Auch andere Marken, wie der Bosch Elektroherd, sind mit vielen verschiedenen Modellen vertreten.

» Mehr Informationen

Hier eine Auswahl der Hersteller:

  • Siemens
  • Bosch
  • Miele
  • AEG
  • Neff
  • Amica
  • Privileg
  • Gorenje
  • Bauknecht
  • Beko
  • Zanussi
  • Exquisit

Wer einen Elektroherd möglichst billig erwerben möchte, kann im Internet das Gerät auch gebraucht kaufen. Bei ebay kann man beispielsweise den Elektroherd günstig erwerben. Manchmal findet man dort ein Schnäppchen, weil ein Kunde eine neue Küche erworben hat und sein Siemens Elektroherd abgegeben möchte. Die bekannten Marken sind noch lange funktionstüchtig, so dass der Kauf vom AEG Elektroherd oder vom Miele Elektroherd kein großes Risiko darstellt. Auch der Bosch Elektroherd oder das Gerät von Neff sind gebraucht immer noch qualitativ. Diese Geräte bieten meist sehr lange Laufzeiten.

Tipps für den Kauf im Internet

Wer sich einen neuen Elektroherd kaufen möchte, findet im Internet viele Angebote. Dort kann man den Elektroherd günstig erwerben und nach einem Preisvergleich das passende Gerät bestellen. Einzelne Händler bieten attraktive Komplett-Angebote, wie den Elektroherd mit Mikrowelle. Vor dem Kauf kann man sich auf etlichen Portalen informieren und Testberichte durchlesen. Auch die Stiftung Warentest beschäftigt sich regelmäßig mit Hausgeräten wie dem Elektroherd. Am Ende schließt der Elektroherd Test zumeist mit einem Testsieger ab. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Elektroherd Testsieger nicht unbedingt die eigenen Kochgewohnheiten wiedergibt. Viele Geräte bieten Funktionen, die man vielleicht nicht benötigt. Auf den Bewertungsportalen werden zumeist nur subjektive Erfahrungen wiedergegeben.

» Mehr Informationen

Tipp: Daher sollte man im Internet nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch die Funktionen der Geräte beachten. Anschließend kann man nach einem Elektroherd Vergleich immer noch das benötigte Gerät günstig kaufen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Elektroherde – Typen und Varianten
Loading...

Neuen Kommentar verfassen